Die Hannover FilmklappeNdsFk Plakat

Der Kurzfilmwettbewerb für Kinder und Jugendliche in der Region Hannover erhält eine neue Struktur

Für die Filmarbeit junger Menschen ist die eigene Produktion von Filmen einer der besten Wege zur praxisorientierten Stärkung ihrer Medienkompetenz.

Um Kinder und Jugendliche zu ermutigen, sich aktiv gestalterisch mit dem Medium Film auseinander zu setzen und einen Kurzfilm zu realisieren, veranstaltet die Region Hannover auch im Schuljahr 2019/20 wieder die Hannover Filmklappe. Ebenfalls teilnehmen können Schülerinnen und Schüler aus den Landkreisen Celle, Hameln-Pyrmont, Hildesheim, Holzminden und Schaumburg.

Nach vielen erfolgreichen Wettbewerbsjahren mussten die organisatorischen Rahmenbedingungen allerdings in einigen wichtigen Punkten verändert werden.

So gibt es von nun an einen neuen Einsendeschluss: 31. Januar 2020.
Außerdem werden die Filme nur noch in drei Kategorien eingereicht:

  • KiTa und Jahrgänge 1 - 6
  • Jahrgänge 7 - 10
  • Jahrgänge 11 - 13 und BBS

Aus allen eingereichten Filmen ermittelt eine Jury bestehend aus filmerfahrenen Lehrkräften, professionellen Filmschaffenden und Schülervertreter/innen bis zu fünf Erst- und Zweitplatzierte Gewinnerfilme, die dann im März 2020 bei einer feierlichen Preisverleihung im Kino am Raschplatz ausgezeichnet werden.

Diese Erstplatzierten treten dann einige Monate später auf Landesebene bei der "Niedersachsen Filmklappe" gegeneinander an, deren Preisverleihung ab 2020 immer kurz vor den Sommerferien in Hannover stattfinden wird.

Es spielt keine Rolle, ob ein Film als Klassen-, Gruppen- oder Einzelarbeit entstanden ist. Thema und Genre des Filmbeitrags können frei gewählt werden. Egal ob Kurzspielfilm, Dokumentation, Reportage, Trickfilm, Musikvideo, Social Spot, Experimentalfilm ... wichtig ist vor allem, dass der Einsatz filmischer Gestaltungsmittel erkennbar ist.
Da es sich um einen Kurzfilmwettbewerb handelt, darf die Länge eines Films 12 Minuten (ohne Abspann) nicht überschreiten. Ausnahme: Filme für den Sonderpreis "60-Seconds-Clip", die - wie der Name schon sagt - nur eine Minute lang sein dürfen. Darüber hinaus ist auf die Einhaltung der Urheberrechtsbestimmungen zu achten!

Der Filmbeitrag muss in einem Standardformat, z.B. mp4, mov, mpg mit 25 (!) Bildern/Sekunde, zusammen mit einem Anmeldebogen, herunterzuladen unter

www.mzrh.de
per Post auf einem Datenträger eingeschickt werden an:
Medienzentrum der Region Hannover
Stichwort Hannover Filmklappe
Altenbekener Damm 79
30173 Hannover

oder über einen Datentransferdienst (WeTransfer, Dropbox etc.) an:
uwe.plasger@mzrh.de.

Auf der Internetseite www.filmklappe.com werden alle regionalen Filmklappen-Kurzfilmwettbewerbe und die Niedersachsen Filmklappe vorgestellt und es können PDF-Dateien mit den detaillierten Teilnahmebedingungen eingesehen sowie die regionalen Anmeldbögen heruntergeladen werden. Weitere Auskünfte erteilt Uwe Plasger im Medienzentrum der Region Hannover: uwe.plasger@mzrh.de


© 2019 – Medienzentrum der Region Hannover
OHSecurity is developed by Orange Hat Studios